«

»

Dec
21

bb-blackWeihnachts-Geschenktipp: Ein Beaglebone Black ist das perfekte Geschenk in 2014.

Endlich massentauglich, wurde beim Raspberry Pi Konkurenten in der dritten Version (Revision C) der interne Datenspeicher auf 4 GB hochgesetzt, eine 1GHz CPU macht Dampf, und es wird das vielseitige Debian Wheezy Linux als Betriebssystem ausgeliefert. Damit geht jetzt jede Menge, und auf Anhieb.

Was macht man nun damit? Als Erstes muss natürlich ein Wifi Adapter dran, und eine LCD Anzeige drauf. Die Anzeige soll das Raten der dynamischen IP in fremden Netzen ganz ungemein verkürzen.

Ein Mini-8×2 Character LCD geht gerade so auf die Beaglebone Prototype Leiterplatte, und das Gehäuse schliesst noch passend.  Mit I2C Bus braucht dieses LCD nur vier Drähte, und 3,3 Volt sind genug.

bb-black-lcd-parts2bb-black-lcdbb-black-lcd-ip

 

 

 

Dann noch ein bischen Programmieren. Das LCD vom Typ AQM0802  ist zwar weitgehend HD44780 kompatibel, wird aber leider nicht von gängiger Software unterstützt. Dann können per cron die wichtigen Sachen wie Hauptspeicher, Auslastung, und die Netzwerk IP Addressen angezeigt werden. Gut das es noch IPv4 Adressen sind, denn bei IPv6 wird es sehr eng.

Als Nächstes kommt noch eine Echtzeituhr (RTC) mit Lithium Batterie an den I2C Bus, damit die Zeit auch stimmt wenn mal kein Internet anliegt. Und mit 2×46 Pins zum Löten ist die Zeit auch schnell rum bis Weihnachten 2015.

Frohe Weihnachten 2014!

P.S. In Japan ist bekanntlich alles kleiner. Deswegen hier ein noch cooles Video, was man mit einem 8×2 Display so hinkriegt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>